*Anzeige

Weinhandel und Etikett

Weise Menschen berufen sich gerne auf den Spruch „Im Wein liegt Wahrheit“ Wie viel Wahrheit in diesem Spruch wirklich steckt, wollten wir heraus finden.

Auf den Weinetiketten können wir normalerweise die Richtigkeit, Herkunft und Gegebenheiten ablesen, wir müssen nur wissen wie und welche Bedeutung dahinter steckt.

Zum einen können wir auf den Etiketten alles über den Inhalt der Flasche erlesen. Wir können erkennen ob es sich um Rotwein, Weißwein oder Roséwein handelt. Auch geharzten Wein können wir erkennen. Wir finden auch die Sorte der Weinrebe heraus und letztlich auch das jeweilige Anbaugebiet der Rebe. Wichtig für die Intensität und den Geschmack ist auch der Jahrgang des Weines. Leien behaupten: „Je älter der Wein, desto besser schmeckt er“ Diese Behauptung stimmt allerdings nur teilweise, gute Rebe aus der letzten  Saison kann genauso hervorragend schmecken, wie Wein, welcher bereits seit vielen Jahren ruht.

Auf dem Rückenetikett findet man meist ein Verzeichnis, von dem wir erfahren, in welcher Temperatur der Wein genossen werden sollte. Manchmal finden wir sogar Angaben über passende Gerichte. Beispielsweise werden Fischgerichte, Fleisch oder auch Desserts empfohlen.

Und ob Sie es glauben oder nicht, die Wahl des richtigen Glases ist ebenfalls von Bedeutung. Jeder Wein braucht seinen angemessenen Platz um Aromen und Düfte optimal entfalten zu können. Letztendlich kann die Wahl des Glases ausschlaggebend für den Geschmack sein.

*Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.