*Anzeige

Kaufst du Bio? Biowein?

Auch uns Weinliebhabern liegt die Umwelt am Herzen. Bei Produkten bei denen man davon ausgehen könnte, dass sie ökologischen Ursprungs sind muss man heutzutage drauf achten woher sie kommen. Darunter fällt auch der Weinanbau. Wir zeigen, dass so ein natürliches Produkt wie Weintrauben noch natürlicher und umweltfreundlicher behandelt werden können und daraus dann Biowein hergestellt wird.

Wein ist nicht gleich Wein.

Klar, es gibt roten, weißen, süßen, trockenen und veganen Wein (Link zum Text „Veganer Wein“). Wein aus fremden Ländern, hoch qualifizierte Gaumenschmäuse (Link zum Text „Prädikatsweine“) und Preisklassen aller Art.
Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass jede Traube fröhlich an der Rebe wächst, bei Reife gepflückt, zerdrückt und der Traubensaft in Fässer zum Gären abgefüllt wird.

Nur echt mit Siegel.

Wie bei den Bio-Lebensmitteln im Supermarkt gibt es auch für Biowein ein zertifiziertes Siegel, welches Wein aus biologisch ökologischem Anbau auszeichnet. Diese Auszeichnung ist verpflichtend und muss auf dem Flaschenetikett mit dem EU Bio-Logo gekennzeichnet werden. Daran kann der Kunde sich im Weinhandel und auch im Supermarkt orientieren.
Dabei spielt der Winzer an sich auch eine große Rolle, denn um den Bio-Standards bzw. Vorschriften gerecht zu werden, muss sich der gesamte Betrieb (auf dem Weinberg und im Keller) auf ökologische Maßnahmen umstellen.
Grundgedanke ist, dass man ressourcenschonend den Weinberg bewirtschaftet und das ganze bei der Produktion im Weinkeller fortführt. Biowinzer können den eigenen Betrieb nach der EU-Bioverordnung zertifizieren lassen.
Kontrolliert wird der Prozess vom Anbau bis zur Flasche durch Öko-Kontrollstellen.

Was steckt drin, was bleibt draußen?

So sind beispielweise Pestizide strengstens verboten. Die Weinbauern sind dazu angehalten den Weinberg für ein großes, weit gedachtes Ökosystem zu bewirtschaften. Das bedeutet, dass der Boden zwischen den Reben mit Nutzpflanzen bepflanzt wird, sodass sich hier auf natürlichem Wege Flora und Fauna ausbreiten können. Um Pilzkrankheiten oder Traubenfäule vorzubeugen werden die Pflanzen per Hand (nur mit einem sehr geringen maschinellen Einsatz), zur besseren Belüftung der Rebe, ausgedüngt. Wenn man sich diese ökologischen Faktoren näher betrachtet merkt man, dass es einen erheblichen Mehraufwand beinhaltet ein Biowein-Bauer zu sein – im Gegensatz zum konventionellen Weinanbau.
Alleine schon der Arbeitsanteil im Weinberg treibt die Produktionskosten in die Höhe aber wie wir finden zurecht.

Im Keller geht’s weiter.

Wie eben schon angerissen obliegt aber auch die Verarbeitung des Winzers unter Vorschriften, die dann vor dem Verkauf mit dem europäischen Bio-Siegel auf dem Etikett vermerkt werden.
Es soll nicht nur bei der Klärung (Link zum Text „Dekantieren und Karaffieren“) darauf geachtet werden, dass möglichst keine tierischen Produkte verwendet werden sollen, sondern auch der Schwefelgehalt darf nicht überschritten werden (max. Höchstwerte liegen um 50 mg/l unter den Werten von herkömmlich erzeugten Weinen). Da aber manche Anbauregionen verstärkt mit Traubenfäulnis zu kämpfen haben, kann je nach Saison dieser Wert etwas variieren.

Weinliebhaber Short-Cut:

Biowein ist also nicht nur gut für die Umwelt, sondern trägt auch zu einer Nachhaltigkeit bei, die uns alle heutzutage beeinflusst.
Biowein hat die besten Voraussetzungen mit gutem Gewissen getrunken und genossen zu werden – denn was kann man einer Traube besseres bieten als Natur pur und pestizidfreie Wachstumschancen?
Wenn man selbst dann noch darauf achtet, dass der Wein aus einer naheliegenden Region kommt, unterstützt man nicht nur die hiesigen Weinbauern, sondern trägt dazu bei, dass die Umwelt nicht unnötig durch lange Lieferwege belastet wird.
Da das Siegel ein klassifiziertes EU Bio-Siegel ist, kann man beim nächsten Einkauf darauf achten auch italienische oder französische Bioweine (europäische Weinanbaugebiete) in Betracht zu ziehen.
Bei Weißwein sollte man sich nicht davon abschrecken lassen, dass die Farbe kräftiger erscheint als bei den konventionellen nicht-Bioweinen. Dieser „optische Makel“ liegt alleine darin, dass Weinsorten verwendet werden, die weniger anfällig für Schädlinge sind. Und ganz ehrlich: Auf den Geschmack kommt es an.

Beliebte Bioweine

Bestseller Nr. 1
Mediterranes Bio Probierpaket Italien (6 x 0.75 l)
  • Sie erhalten mit unserem Mediterranen Bio-Probierpaket Italien je zwei Flaschen der folgenden halbtrockenen BioVegan-Weine: Sontino Cabernet Sauvignon Rosato BioVegan, Sontino Sangiovese BioVegan und Sontino Chardonnay BioVegan
  • Genießen Sie diese ausgewählten Weine in einer ruhigen Stunde zu Hause oder gemeinsam mit Freunden
  • Entdecken Sie unsere sonnenverwöhnten Bio-Weine aus Italien. Bewusste - Weingenießer schätzen Weine in Bio-Qualität
AngebotBestseller Nr. 2
BIOrebe Chardonnay Weißwein trocken (6 x 0.75 l)
  • Süßegrad: Trocken
  • Geschmack: Grapefruit, Mandarine, Ananas
  • Weintyp: jugendlich spritzig
  • Passt zu: Geflügel, leichte Fischgerichte, Salat
  • Herkunft: Italien
Bestseller Nr. 3
Bio mit Gesicht Riesling Mosel Qualitätswein Feinherb (6 x 0.75 l)
  • Süßegrad: Feinherb
  • Geschmack: Apfel, Aprikose/Pfirsich, mineralisch
  • Weintyp: Jugendlich spritzig
  • Passt zu: Sushi, Frischkäse, Obstdessert
  • Herkunft: Mosel
Bestseller Nr. 4
Bio-Wein im eigenen Garten: Wie Anbau, Pflege und Ernte auf kleiner Fläche gelingen
  • Sonja Schmid, Toni Schmid
  • Löwenzahn Verlag
  • Kindle Edition
  • Deutsch
Bestseller Nr. 5
Pacific Coast Textilien, 6 Stück Bio-Wein, Garn gefärbt Handtuch Aqua, 6-piece
  • Set enthält 1, 1 Handtuch und 1 pro- und stabil
  • Wannen-/54, Hand-X-28, wash-13 x 33 cm
  • In Indien hergestellt
  • Maschinenwaschbar
Bestseller Nr. 6
Französische Bioweine
  • Jean-Marc Carité
  • Herausgeber: Utovie
Bestseller Nr. 8
Der Bioland-Weinführer
  • Herausgeber: Bioland
  • Auflage Nr. 1 (01.01.2002)
  • Taschenbuch: 96 Seiten
Bestseller Nr. 9
Rotwild Dornfelder QbA Lieblich Rotwein (6 x 0.75 l)
  • Ein Rotwein mit tiefroter Farbe und kräftigem Körper
  • Feines Bukett von Kirsch- und Brombeerfrucht
  • 2-3 Stunden vor dem Servieren öffnen
  • Ein perfekter Begleiter zu geräuchertem Schinken, würzigen Gerichten und reifem Weichkäse
  • Wird in frustfreier Verpackung verschickt
Bestseller Nr. 10
Probierpaket Bioweine aus dem Veneto Trocken (6 x 0,75 l)
  • Passt zu: Kalbsfleisch, Leichte Blattsalate, Leichte Blattsalate
  • Herkunft: Italien > Venetien
  • Merlot Armonia Verde: Duftet nach Kräutern und getrocknetem Gras. Am Gaumen weich und samtig. Alkoholgehalt 12 %
  • Chardonnay Armonia Verde: Duftet nach Blumen und reifen Pfirsichen. Am Gaumen mild und rund mit wenig Säure mit 12 % Alkoholgehalt

Letzte Aktualisierung am 3.07.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

*Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.