*Anzeige

Welcher Wein passt zu welchem Essen?

Essen und Wein? So soll es sein!
Das geplante 3 Gänge Menü steht aber welchen Wein reicht man nun dazu?


Gilt noch immer die Regel „Zu Fleisch Rotwein und zu Fisch Weißwein“?
Die Weinliebhaber haben hier einen kleinen Wein-Harmonie-Knigge zusammengestellt, der die Weinwahl um vieles leichter macht. Zum Wohl.
Heutzutage nimmt man die rot-weiß-Regel bei Weinen zum Essen nicht mehr ganz so streng, aber Sommeliers und Köche haben Empfehlungen aufgestellt, an denen man sich leicht orientieren kann, welcher Wein welches Aroma in dem begleitendem Gericht unterstreicht und nicht erdrückt.

Jüngere Leute und einfache Gastronomien nehmen den Weinknigge eher etwas lockerer und legen kaum noch Wert auf richtige Handhabung. Diese Tatsache ist mehr als Schade, denn eigentlich verdient die Tradition der Weine einen ehrwürdigen Umgang.

Wer einen Weißwein zum Hasenrücken serviert, der wird heute nicht länger schräg von der Seite angesehen. Dabei ist dies ein Stilbruch und eine Schande in den Augen eines jeden Weinkenners. Zu einem saftigen Hasenrücken mit dunkler Sauce gehört ein kräftiger Rotwein! So jedenfalls steht es im Knigge der Weine. Beweisen Sie also einmal mehr Stilsicherheit:

Die Zubereitsungsart und die Fleischsorte ist besonders ausschlaggebend für die Weinauswahl. Gegrilltes oder gebratenes Rind sollte mit einem gehaltvollen Rotwein begossen werden. Empfohlen wird ein Merlot Riserva oder ein Pino Noir. Zu Gerichten mit dunkler Sauce sollte immer ein kräftiger Roter gereicht werden. Wurde das Rind hingegen im Sud gegart, so passt ein fruchtiger Rotwein besser, aber auch ein kräftiger Weißwein darf serviert werden.

Für Wild gilt es, einen Rotwein zu servieren, wobei auch hier ein kräftiger Weißer, ein Grauburgunder, erlaubt sein kann. Auch Rosé kann hinzu gereicht werden, meist ist dieser dann spritzig und eher fröhlich um den Wildgeschmack zu unterstützen.

Helle Saucen oder auch helles Fleisch, wie beispielsweise Geflügel, sollte mit fruchtigen Weinen und einem gehaltvollem Rotwein serviert. Schweinefleisch passt mit leichtem Rot- oder Roséwein zusammen und auch Würstchen und Geflügel kann damit kombiniert werden.

Fisch und Spargel kann eigentlich nur mit spritzigem oder kräftigem Weißwein auf den Tisch kommen. Allerdings ist dies heutzutage schon häufiger umgangen worden. Diese Regel stammt eigentlich aus der nördlichen Region. Die fetten Fische vertragen sich nämlich nicht, bzw. nur sehr schlecht, mit den Gerbsäuren des Rotweins.

Hier noch ein weiterer Beitrag zu:

Welcher Wein passt zu welchem Essen? von den Weinliebhabern

 

[su_posts template=“templates/teaser-loop.php“ taxonomy=“post_tag“ tax_term=“44″]

*Anzeige

8 Gedanken zu „Welcher Wein passt zu welchem Essen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.