Skip to main content

Pinot Noir B trocken – 2017 – Friedrich Becker – Deutscher Rotwein

Farbe: Rot
Region: Pfalz - Deutschland
Weingut: Friedrich Becker
Rebe: Spätburgunder
Bewerte diesen Wein

Beschreibung

Das Besondere an diesem Wein Der Spätburgunder B von Friedrich Becker beweist, dass erstklassiger Spätburgunder enorm von dem Ausbau in Eichenholzfässern profitieren kann. Allerdings nur dann, wenn der Winzer ein besonderes Geschick dafür besitzt. Denn die feine Aromatik eines Spätburgunders würde durch den Einsatz von (zu viel) neuem Holz überlagert werden. Diese Gefahr besteht bei den Weinen von Friedrich Becker nie. Er gilt nicht umsonst als eine wahre Spätburgunder-Koryphäe in Deutschland. So liefert sein VDP-Gutswein Spätburgunder B nur sehr dezente aromatische Hinweise auf den Ausbau im Holz. Stattdessen erhält der Wein durch die Eiche eine samtweiche Statur, die dennoch körperreich anmutet. Und darin liegt die wahre Kunst bei der Herstellung von hochwertigen Pinot Noirs: Diese filigranen, farblich eher hellroten Weine mit aromatischer Komplexität auszustatten und ihnen eine Struktur mit auf den Weg zu geben, die eine lange Entwicklungszeit möglich macht. Begünstigt durch die gute Säure, die durch den kalkgeprägten Boden rund um den Pfälzer Ort Schweigen garantiert wird. So ist es wenig verwunderlich, dass der Spätburgunder B erst nach vier bis fünf Jahre zu Hochformen aufläuft und locker mehr als 10 Jahre reifen kann. Ein Wein, der bereits das ganze Potential von Friedrich Becker aufzeigt. Wie der Wein schmeckt: samtig & weich Mit einem klaren Rubinrot mit dunklen Reflexen zeigt sich der Spätburgunder B im Glas. Der Duft des Weines erinnert an Gewürze, Tabak, feuchten Waldboden, aber auch an Walderdbeeren, reife Schwarzkirschen und rote Johannisbeeren. Im Mund dann sehr saftig und mit vitaler Säure ausgestattet. Im Abgang gut strukturiert und mit beachtlicher Länge.

Bewertungen der Community


Bewertung hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht