Skip to main content

Georgiev/Milkov Mavrud Novi Izvor 2019

Farbe: Rot
Region: Bulgarien
Weingut: Georgiev / Milkov
Bewerte diesen Wein

Beschreibung

Petar Georgiev und Radostin Milkov gründeten ihr eigenes Projekt aus Leidenschaft für den bulgarischen Wein. Die Freunde, welche zuvor jeder für sich viel Erfahrung in aller Welt gesammelt hatten, bewiesen schon mit dem ersten Jahrgang ihr herausragendes Talent. Heute ist georgiev/milkov in der bulgarischen Weinwelt eine feste Größe und begeistert auch Neulinge. Der Georgiev/Milkov Mavrud Novi Izvor liefert den genussvollen Beweis. Facettenreiches Bukett im Mavrud-Stil Die Rebsorte Mavrud schenkt diesem sortenreinen Wein eine dunkle Kirschfarbe. Ein purpurner Kern und lebhafte Glanzlichter perfektionieren das Erscheinungsbild. Im Bukett vereinen sich zahlreiche Facetten zu einem vielfältigen Genussmoment. Hier kommen Brombeere, Kirsche und Johannisbeere gemeinsam mit Vanille, gerösteter Nuss und getrockneten Kräutern zum Vorschein. Es lohnt sich, einen Moment zu verweilen und den Duft zu erkunden. Der Georgiev/Milkov Mavrud Novi Izvor am Gaumen Das reife Tannin schenkt dem Georgiev/Milkov Mavrud Novi Izvor am Gaumen einen angenehm samtigen Körper. Er schmeichelt der Zunge und bringt zeitgleich lebhafte Frische. Erneut zeigen sich Johannisbeere und Kirsche. Eine dezente Würze begleitet die Frucht, nimmt ihr jedoch nicht die lebhaften Züge. Ein mittelkräftiger Körper und ein langer Nachhall runden den Moment ab. Vielfältiger Genuss zu Speisen und solo Mit dem Georgiev/Milkov Mavrud Novi Izvor bringen Petar Georgiev und Radostin Milkov einen Rotwein auf den Markt, welcher zu zahlreichen Lebenssituationen passt. Als harmonischer Genuss beim Abendessen mit Freunden, solo vor dem Kamin oder in der Badewanne und an der Seite von Geburtstags- oder Weihnachtsmenüs glänzt der Mavrud. Bei Tisch passt er zu geschmorter Rinderhüfte, Thunfischsteak vom Grill und würzigem Grillgemüse in Balsamico-Marinade.

Bewertungen der Community


Bewertung hinzufügen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht