Skip to main content

Rooi Olifant Red Blend

19,01 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Juli 7, 2020 4:35 pm
Weingut
Farbe
Weinart
Rebsorte, , , ,
Land
Region
Passt zu
Jahrgang2014
Trinkreif ab2016
Lagerfähig bis:2025
Trinktemperatur 16-18° C
Alkoholgehalt13,6%
WeinmacherMarkus Schneider, Danie Steytler
Restzucker2,7g / l
Gesamtsäure5,6g / l
VerschlusstypKorken
InhaltsstoffeSulfite

*Anzeige

Beschreibung

I’m just a wine lover – Francks persönlicher Tipp

Es ist nicht neu, dass deutsche Winzer in der Welt einen spitzen Ruf haben und viele internationale Weinmacher auch ihre Erfahrungen aus deutschen Weinbaugebieten fest in Ihrer Vita verankert sehen möchten. Dies nicht zuletzt aufgrund der weltweit anerkannten deutschen Weißweine. Rotweine „made in Germany“ standen seither immer ein wenig im Schatten des deutschen Rieslings & Co. Einer, der mit diesem Klischee in den letzten Jahren allerdings gnadenlos aufgeräumt hat, ist der pfälzische Winzer Markus Schneider.

Markus Schneider ist einer derjenigen, der dem deutschen Rotwein in den vergangenen Jahren wieder ordentlich Leben eingehaucht hat. Dies nicht zuletzt wegen wunderbarer und mutiger Rotwein Cuvées, als auch aufgrund eines sehr guten Gespürs für zeitgemäße und clevere Inszenierung und Vermarktung der eigenen Weine.

Umso mehr hat es die gewogenen Weinliebhaber gefreut, als jener Markus Schneider eine tolle Weinsymbiose mit dem südafrikanischen „Winemaker“ Danie Steytler Junior (Kaapzicht, Stellenbosch), welcher rein optisch sein „Brother from another Mother“ sein könnte, einging.

Heraus kam ein hervorragender Blend („Cuvée“), der sich über die Jahre in Sachen Komposition immer wieder leicht verändert hat. Mit dem 2014er Rooi Olifant – Schneider Stellenbosch hat dieser Cuvée nicht nur optisch, in Form einer wuchtigen Rotweinflasche mit Wachskapsel und einem überarbeiteten Etikett, sich zum Vorteil entwickelt, auch die Konzentration auf einem Mix französischem Bordeaux- und Rhônetal-Mix durch den Verzicht auf Pinotage und Shiraz und Hinzunahme von Petit Verdot und Cinsault.

Der Merlot (30%) sorgt u.a. für den Alkohol und ein, sagen wir, weicheres Mundgefühl. Der Cabernet Franc (26%) ergänzt vor allem mit Fruchtaromen und weichen Tanninen. Das Südwest-Südost Zusammenspiel von Petit Verdot (17%) und Cinsault (14%) bringt dann das gewisse Etwas ins Spiel, welches der Cabernet Sauvignon Anteil (13%) mit weiteren Tanninen und einer gehörigen Portion Struktur perfekt abrundet.

Eine deutsch-südafrikanische Koproduktion, die seinesgleichen sucht. Ein eleganter Cuvée mit viel Finesse und einer weiterhin großen Portion „Rainbow Nation“. Ein Wein durchzogen von Leder, Zedernholz und Schokolade sowie feinfruchtigem Aromen wie Schwarzkirschen, schwarzen Johannesbeeren und Heidelbeeren, der genauso zu einem gehobenen Dinner passt, wie auch zu einem schönen BBQ oder „Braai“ wie man in Südafrika sagt.

Für mich derzeit die Überraschung schlechthin, zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis. Mehr davon!

Cheers!


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



19,01 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Juli 7, 2020 4:35 pm
*Anzeige

19,01 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Juli 7, 2020 4:35 pm